Google Analytics Generator: Eventtracking für Links / Downloads

Da schon einige Kunden mal die Schwierigkeit hatten, ein korrekt funktionerendes Eventtracking bei einem Link oder Download einzubinden, habe ich nun für diesesn kleinen Generator dafür.

Eventtrackingcode erstellen



Das Element mit dem interagiert wird, Link, Download, Videoplayer.



Beschreibung für die Art der Interaktion: Klick, Play, Stop.



Weitere Informationen zu dem Ereignis, wie die Datei oder rausgehender Link. Optional, aber empfohlen.



Ein Wert, als Ganzzahl, die dem Ereignis zugewiesen werden kann. Kann ein Geldwert sein, die Abspieldauer in Sekunden eines Videos oder aber auch die Dateigröße, um Downloadtraffic zu messen. Optional.



Ereignis-Tracking – wie Seiten-Tracking – gilt als eine Interaktionsanfrage. Dadurch veringern sich die Absprungrate der Seite. Um das zu vermeiden, kann man das Event davon ausnehmen, so dass nur die Bounce-Rate der Seite gewertet wird.

Code erstellen

Der Eventtrackingcode





Optional: Ereignis als Ziel einrichten

Nachdem du auf deiner Webseite den Ereignis-Trackingcode eingefügt hast, willst du eventuell das Ereignis als Ziel in den Conversions erstellen. Dann folge der Anleitung:

  1. Logge dich in Google Analytics ein und klicke auf Verwaltung.
  2. Wähle das Konto und die Property aus, wo das Ziel erstellt werden soll. Unter Datenansicht klickst du auf Zielvorhaben .
  3. Klicke auf Neues Zielvorhaben, dann auf Benutzerdefiniert . Danach auf Weiter klicken.
  4. Gib für das Ziel einen Namen ein und dann wähle bei Typ dann Ereignis aus. Dann wieder auf Weiter.
  5. Trage alle fettgeschriebenen Werte in die Felder ein:
    • Kategorie| ist gleich |
    • Aktion | ist gleich |
    • Label | ist gleich |
    • Wert | ist gleich |
  6. Klicke dann auf den Speichern-Button. Damit hast du nun dein Ziel erstellt!

Weitere Informationen und Möglichkeiten beim Eventtracking

Du solltest dir auf jedenfall eine Excel-Tabelle mit den festgelegten Zielen anlegen. Das hilft dir ungemein, wenn du später einige Ereignisse angelegt hast, den Überblick zu behalten. Des Weiteren solltest du dir über die gesamte Struktur vorher schonmal Gedanken machen. Denn wenn du die Kategorie „Downloads“ verwirfst und stattdessen „Download“ aufnimmst, bleiben die alten Werte unter dem alten Namen. Das läßt sich nicht ändern im Nachgang. Je nach Art und gesammelter Menge an Daten kann das zu großen Irritationen führen.

Links

https://de.onpage.org/wiki/Event_Tracking
http://www.websennsation.ch/blog/wozu-event-tracking/
Wer mit eine automatisierte Lösung haben will für Outboundlinks, dem sei der Artikel von Steve Naumann, zielbar.de an’s Herz gelegt.
http://www.zielbar.de/zugriffe-event-tracking-google-analytics-6545/
Für die jenigen, die den Google Tag Manager nutzen, gibt es auf der Seite von ebernickel.de einen sehr guten Beitrag:
https://www.ebernickel.de/blog/download-tracking-google-analytics/
Piwik Generator: Eventtracking für Links / Downloads

Reaktionen auf Google Analytics Generator: Eventtracking für Links / Downloads

  1. Pingback: Ausgehende Links mit Google Analytics und GTM tracken

Schreib deine Meinung dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



1 Das kannst Du jederzeit abbestellen. Hinweise zum Datenschutz

Diese Webseite nutzt Cookies für Statistiken, sowie Plugins sozialer Netzwerke. Durch klicken von dem Button "Akzeptieren" stimmst du der Verwendung zu. Datenschutzinformationsseite

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen